HOME ABOUT CONTACT MEDIAKIT BLOGROLL

Alanya 2015

11/14/2015


Mitte Oktober 2015 ging es für uns ganz spontan an die türkische Riviera, um genau zu sein, nach Alanya. Die Flugdauer von Deutschland nach Antalya und der anschließende Transfer nach Alanya hat insgesamt um die 5-6 Stunden gedauert. Glücklicherweise hatte Monsieur einen ziemlich vorteilhaften Flug gefunden, sodass wir nachmittags am Hotel ankamen und somit noch den halben Tag vor uns hatten. *yippie*

Gehaust haben wir übrigens im Hotel Sunny Hill Alya - einem 4 Sterne Hotel mit all-inclusive Service, wobei Freizeitaktivitäten wie das Tischtennis- und Billiard-Spielen nicht inbegriffen waren. Wichtig war uns besonders die Lage des Hotels, schließlich wollten wir nicht in der Pampa wohnen und jedes Mal etliche Meilen bis ins Stadtinnere mit dem Taxi oder Bus zurücklegen müssen. Außerdem war das Hotel schön sauber, was mir immer sehr am Herzen liegt. Vor allem aber hatte es uns die Aussicht angetan, denn das Hotel befand sich auf einem Berg. Der Weg zum Strand oder in die Einkaufsstraßen betrug gerade mal 5-10 Minuten. 


Uncool war lediglich, dass wir wieder mal zunächst ein Zimmer in der unteren Ebene erhalten hatten. An sich ja nicht schlimm, unsere Aussicht wurde jedoch gänzlich von Bäumen verdeckt. Da das Zimmer allerdings noch weitere Makel aufwies, haben wir uns an der Rezeption beschwert, woraufhin wir ohne wenn und aber sofort ein anderes Zimmer in den höheren Etage erhielten. Einfach nur TOP! 


Was die detaillierte Hotelausstattung angeht, könnt ihr ja gerne bei Interesse das Internet befragen. Schaut euch unbedingt auch die Bilder dazu an, denn wir haben es irgendwie verpeilt vom Hotel selber Fotos zu schießen. Zusammenfassend gesagt, kann ich aber festhalten, dass es uns an nichts gefehlt hat und wir die Möglichkeiten hatten uns von 8 Uhr morgens bis 0 Uhr die Bäuche vollzuschlagen. *lol* Getränke, inkl. Kaffeespezialitäten und Cocktails, waren ebenfalls inbegriffen. Das Hotel ist sehr zu empfehlen! Was wir aber bemerkt haben, war die Tatsache, dass das "Erklimmen des Berges" jedes Mal nach einem Tagestrip sehr mühsam war, sodass man sich zweimal überlegt, ob man den Berg mal für eine kurze Shopping-Tour verlässt. *hahaha*


Alanya liegt übrigens im Süden der Türkei und hat sich von einem ehemaligen Fischerdorf zum Paradies für Urlauber schlechthin entwickelt. Obwohl wir eher zum Ende der Saison angereist sind, waren noch so viele Touristen unterwegs, dass wir kaum Lust hatten, die Gegend zu fotografieren. *grummel, grummel* Ständig lief jemand ins Bild, sodass wir es einfach aufgegeben haben. Außerdem hatten wir leider etwas Pech mit dem Wetter, denn von den 7 Tagen, die wir in der Türkei verbracht hatten, hat es knallhart 4 Tage lang geregnet *buhuuu*. Leider waren es nicht nur kurze Regenschauer, der Regen war zäh und wurde von Blitzen und Donner begleitet. *sad* Aber keine Sorge, einige Impressionen unseres ersten Türkei-Urlaubs konnten wir dennoch festhalten.

Positiv fand ich vorallem Alanyas Strände, auch wenn ich sage und schreibe nur 2-mal im Wasser war, aufgrund des miesen Wetters. (Ich war übrigens auch nur zweimal im Pool des Hotels....*so sad*) Wir hatten den Kleopatra Strand quasi direkt vor unserer Nase. Zunächst war ich enttäuscht, weil es sich bei unserem Abschnitt um einen Kieselstrand handelte, weil ich Kieselstrände nicht so sehr mag. Der Kiesel hier jedoch war nicht grob und spitz, sondern eher fein, sodass das barfuß laufen sich als nicht unangenehm herausgestellt hatte. Das Meer war zudem so sauber und warm, was uns nur noch mehr zum Baden einlud. 




Um mehr in unserem Urlaub zu sehen, und da es unser erster Urlaub in der Türkei war, nahmen wir an einer Tagestour teil. Diese brachte uns die wunderschönen Buchten Alanyas näher, die man nur vom Boot aus betrachten konnte. Wir besuchten außerdem die Burg Alanyas, einen nahegelegenen Bazar, der an unsere deutschen Trödelmärkte erinnert, ein Restaurant am Dim-Fluss, sowie eine sehenswerte Tropfsteinhöhle, was für mich das Highlight war, da ich noch nie in einer Tropfsteinhöhle war. Schon faszinierend, was Mutter Natur so schafft.

















Ursprünglich wollten wir noch an einer weiteren Tour nach Antalya teilnehmen, die sowieso von unserem Reiseveranstalter inklusive war. Mehr noch wollte mir Monsieur unbedingt das Tauchen näher bringen. Leider wurde daraus nichts, da die nächsten Tage Regenschauer und Gewitter hervorsagten. *seufz* Stur wie wir waren, sind wir sogar an einem Tag zum Busbahnhof gelatscht, um von dort aus nach Side zu fahren. Wir wurden allerdings dermaßen vom Regenschauer durchnässt, dass wir schweren Herzens unsere Rückreise zum Hotel antreten mussten. *lol* 


Nichtsdestotrotz, haben wir dennoch einen Tag für Side eingeplant und hatten Glück, denn an jenem Tag klärte sich der Himmel auf und wir konnten dann die antike Seite von Side besuchen. Zunächst haben wir einen kleinen Wasserfall in der Nähe besucht, was sich allerdings null gelohnt hatte, denn durch den Regen der vergangenen Tage, war das Wasser total schmutzig und braun, sodass alle Fotos dezent nicht gerade hübsch aussahen, weil die Umgebung einfach nicht gestimmt hatte. *hahaha*


Was Side angeht, hat es mir sehr gut gefallen. Es war zwar klein, aber ich mag generell kulturelle Stätte und befasse mich gerne mit der Geschichte dahinter. Es ist total interessant zu sehen, wie die Menschen früher gelebt hatten. Dadurch, dass es hier aber voll die Touri-Attraktion war, waren die Preise dezent deftig. Ich habe für meinen Dürüm Döner, der viel kleiner war als in Deutschland, 4€ gezahlt!











Was die Regentage betrifft, haben wir sie größtenteils im Hotel verbracht. Sehr schade, denn so hatten wir uns unseren Urlaub definitiv nicht vorgestellt. Einen Regentag konnten wir allerdings durch die Wellnessprogramme des Hotels überbrücken, denn wir wollten unbedingt mal die Erfahrung mit dem Hamam-Peeling und anschließendem Schaumbad machen. Uiuiui war das angenehm, allerdings wurden wir verarscht, denn normal erhält man für 15€ ein 30 minütiges Peeling & Schaummassage pro Person... Wir jedoch haben pro Person vielleicht gerade mal 10 min. bekommen. Die restlichen 10 Minuten durften wir auf einer Liege in der Lobby verbringen. Generell hatte ich das Gefühl, dass man uns häufig verarschen wollte. Ich frage mich, ob es daran lag, dass wir so jung aussehen. Dies hatte desöfteren meine Laune getrübt, sodass ich sehr wenig Lust beim Shopping & Handeln verspürt habe, und somit kaum etwas eingekauft habe. Nun gut, hab ich eben Geld gespart. 

Kulinarisch hat mich Türkei auch nicht so aus den Socken gehauen, zumindest das was ich so auf den Straßen oder in den Lokalen gegessen habe. Größtenteils haben wir aber im Hotel gespeist, welches uns meiner Meinung nach eher mittelmäßige Mix-Speisen angeboten hatte. Ein Beispiel für eine Mixspeise war zum Beispiel Spaghetti Bolognese, welches türkisch angehaucht war, oder Lasagne. Richtig traditionelle Küche gab es im Hotel selbst nicht, außer die Süßspeisen wie Baklava, Kadayif oder Seker Pare. *yammy* Vielleicht habe ich auch nur so hohe Ansprüche, weil mir das Essen bei einem türkischen Freund in Deutschland immer so gut geschmeckt hatte und ich mir mehr in der Türkei erhofft habe. An dieser Stelle Gruß an dich, Sabu!~ 

Anbei noch ein paar Impressionen aus Alanyas Umgebung, die wir an unseren ersten Tagen erkundet hatten.~














Na, wart ihr 2015 irgendwo im Urlaub, wenn ja, wo habt ihr dieses Jahr euren Urlaub verbracht?

Kommentare:

  1. Oh wow die Bilder sind toll geworden! Schade allerdings, dass es so oft geregnet hat. Das es einen Wellnessbereich hatte wäre ja echt super gewesen, aber das die euch dann so verarscht haben. ~__~ Sowas ist ja dann gleich doppelt ärgerlich. Erst spinnt das Wetter und dann sowas..

    Wir waren zwei Mal im Urlaub, einmal in Annecy und einmal in Hamburg. Beide Male hatten wir einen schönen Tag und danach hat es geregnet oder war kalt^^ Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr, mit dem schönen Wetter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die Regentage haben uns so einiges verbaut *heul* Aber was willst du machen, außer versuchen das Beste draus zu machen <3 Durch das Hamam, habe ich mir nun aber einen Peelinghandschuh bestellt und kann selber für mich zu Hause im Badezimmer Hamam betreiben *hahaha*

      Oh Annecy sagt mir gar nichts. Muss ich mal googlen und uiuiui Hamburg möchte ich auch noch eines Tages sehen *_*

      Löschen
  2. Liebe Jen!
    Wenn ich mir deine Bilder so anschaue, verfalle ich doch gleich wieder in Urlaubsstimmung. Dabei steht Weihnachten vor der Tür. Aber Sonne und Urlaub wünscht man sich wohl immer. :)
    Ich war dieses Jahr in Cala Rajada auf Mallorca mit einer Freundin. Es war wirklich schön und wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter, denn wir waren erst Ende September dort. Leider habe ich mir prompt eine dicke Erkältung eingefangen, als wir mit dem Bus nach Palma gefahren sind. Der Busfahrer hatte die Klimaanlage voll aufgedreht. So lag ich dann die letzten 2 Tage mit Schnupfen und den schlimmsten Kopfschmerzen am Strand. Aber Hauptsache Meer und Sonne! :D
    Ich wünsche dir einen tollen Tag!
    Annika Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je erkältet im Urlaub sein ist auch nicht gerade toll :/ Aber ja, ich sollte mir vielleicht auch die besseren Monate für den Urlaub nehmen XD; Mitte Oktober war schon dezent spät.

      Löschen
  3. Wunderschöne Urlaubfotos! Besonders die Fotos von deinem Freund unter Wasser sind witzig geworden! Da kriegt man echt Fernweh und LUst auf Sonne, Strand und Meer ^^

    Ich war dieses Jahr schon ein wenig unterwegs, aber eigentlich nur so im ganzen nahen Raum! Nächstes Jahr geht es hoffentlich öfter und viel weiter weg (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hahah* Du musst mal sehen, wie die Hotelgäste gelacht haben, als wir die Fotos geschossen hatten. War schon bissel peinlich, aber egal, Erinnerungen sind es wert! :)

      Ich find im nahen Raum unterwegs zu sein auch ziemlich reizend ;)~ Ich will imme rnoch nach Hamburg oder München, etc. So viele Orte zu bereisen!

      Löschen
  4. Tolle tolle Bilder, zum Teil finde ich sogar einige nahezu ähnliche in meinen eigenen Fotoaben wieder. Da bekomm ich richtig Fernweh, vor allem bei dem Wetter heute.
    Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr mal wieder an einen dieser schönen Orte reisen werde :-)
    Ganz liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui, warst du auch in Alanya und Side? :)

      Ja bei dieser Kälte in Deutschland will man einfach in den Süden, aber ich freu mich dennoch i-wie auf Weihnachten und hoffentlich wird er weiß (aber bitte nicht matschig </3)

      Löschen
  5. Ach wie cool, 2012 war ich in Antalya, also nicht weit weg und da waren wir auch bei diesen Ruinen und in den Tropfstein-Höhlen! Hab auch einiges von den Bildern wieder erkannt. *0*
    Fernweh!

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die Bilder sind echt schön geworden ! :)

    Wenigstens habt ihr das Beste aus der Situation gemacht und man soll sich nie unterkriegen lassen :D

    Ich finde es wirklich schade, dass man fast überall auf der Straße verarscht wird, wenn man etwas schönes mit nach Haus mitnehmen möchte... Jedes Mal muss man handeln, damit man den annähernd eigentlichen Preis zahlt... In Asien ist es leider auch nicht anders, obwohl mal asiatisch ausschaut... Die erkennen sofort, wenn man ein Touri ist :D

    Letztes Jahr 2015 habe ich nur ein paar Städte-Trips, wie zum Beispiel nach Berlin und Wien gemacht.

    Hoffentlich reise ich bald wieder nach Asien, die Sehnsucht ist wirklich groß :(


    Schöne Grüße,

    FooHung

    AntwortenLöschen