HOME ABOUT CONTACT MEDIAKIT BLOGROLL

Korean Gradient Lip Makeup

4/21/2016

Wer sich für die koreanischen Beauty-Trends interessiert, wird die Gradient Lips zu 100% kennen. Dieser Trend verleiht der Trägerin einen frischen und unschuldigen Look und ist bei den Koreanerinnen nicht wegzudenken. Mir persönlich fiel dieser besondere Look erst gar nicht auf, weil er auf den ersten Blick sehr natürlich erscheint. (Vorausgesetzt man benutzt keine verrückte Farbe oder übertreibt mit dem Concealer...) ~ Vielleicht gefällt mir der Trend auch so gut, denn wie sehr ich auch knallige Farben auf den Lippen liebe, es gibt nicht sonderlich viele Optionen knallige Lippen zu rocken, ohne direkt gleich schief angeschaut und als "aufgetakelt" zu gelten. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, knallige Lippenfarben in der Uni oder am Arbeitsplatz zu tragen. Und dennoch möchte ich nicht auf ein bisschen Farbe verzichten, und da kommt mir dieser Trend genau richtig. 


Bisher kannte ich diesen Trend nur mit einer Lippenstiftfarbe und Concealer. Optional kann man noch einen Gloss oder ähnliches verwenden. ~ Im Grunde handelt es sich bei den Gradient Lips um einen Lippentrend, bei dem die Lippen innen farblich betont werden und nach außen hin immer mehr verblassen. Dabei ist es wichtig, das der Übergang schön weich ist und man keine harten Lippenkonturen kreiiert. Durch einen Gloss oder ähnliches, kann man, wenn man mag, die Lippen am Schluss noch schön feucht und reizvoll gestalten. Vor Kurzem hab ich über die koreanische Makeup Artistin Jungsaemmool jedoch noch eine zweite Variante bezüglich den Gradient Lips kennen gelernt. Bei der Version benutzt man statt dem Concealer ein cremiges mattes Kontur/Bronzer-Produkt. Beide Versionen möchte ich euch nun im simplen Tutorial-Stil präsentieren. 
Die Gradient Lips, unabhängig von den Versionen, kann man mit verschiedenen Produktkombinationen schminken. Während Concealer bzw. Konturprodukt gleich bleiben, dürft ihr euch beim Lippenprodukt austoben. Alternativ könnt ihr euch also zwischen Lippenstift, Lip Tint, Lip Stain, etc. entscheiden, womit ihr einfach besser klar kommt.  

Abschließend, möchte ich noch die Gradient Lips den traditionell ausgefüllten Lippen gegenüberstellen. Ich habe jeweils die gleiche knallige Lippenfarbe benutzt, um den Unterschied deutlicher zu machen. 


[1.Variation | 2. Variation | Traditioneller Auftrag]

Wer meinen alten Blogpost zu Gradient Lips von 2014 noch kennt, weiß, dass ich die traditionell ausgefüllten Lippen persönlich schöner an mir finde, weil es meine Lippenform betont, die ich sehr gerne mag. Im Gegensatz dazu verschwindet meine Lippenform bei der ersten Gradient-Version. Die zweite Version finde ich aber ziemlich genial, denn durch das dunklere Konturprodukt bleibt meine Lippenform immer noch betont, weil meine Lippen farblich von meinem Hautton getrennt wird. Gleichzeitig schwächt es durch die Kombination die knallige Lippenstiftfarbe ein wenig ab, sodass diese im Alltag viel tragbarer wird. 

Benutzte Produkte:

  • Blistex
  • Maybelline FitMe Concealer in 20
  • Maybelline FitMe Foundation Stick in Soft Honey
  • Stay with me Longlasting Lipgloss in Mission PINKpossible
  • Manhattan Augenbrauenstift in Blondy Brow [Optional, wenn man die Lippenkontur bei der 2. Variation noch stärker betonen möchte]

Kanntet ihr diesen Trend bereits? Bevorzugt ihr eher die erste oder zweite Variante? Welche Produktkombination bevorzugt ihr? Oder bleibt ihr doch eher den traditionell ausgefüllten Lippen treu?


Kommentare:

  1. Also ich finde beide Versionen sehr gut, wobei ich wohl eher zur Concealer-Art greifen würde, die wirkt auf den ersten Blick etwas einfacher und ich mag es einfach. Bei der Kontur-Version wirkt aber die Farbe viel intensiver und sticht mehr hervor. Ich kannte diesen Trend bereits, mache es aber eigentlich nie nach. Ich liebe Liptints und verwende kaum etwas anderes, trage diese aber entweder nur im Innenteil meiner Lippen auf (auch fast ein Gradient Look) oder komplett auf den ganzen Lippen, das hängt immer ein bisschen von der Farbe ab.

    AntwortenLöschen
  2. Gerade wenn man keine seltsamen Farben verwendet und das Ergebnis so natürlich aussieht, finde ich es sehr schön! Alles andere ist für mich dann eher was für Fotos oder spezielle Anlässe, nichts mehr für den Alltag. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kannte den Trend noch gar nicht, beide Varianten sehen toll aus und ich werde es auch mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Die erste Variante sieht klasse aus! Ich mag diesen Gradient Trend total gern :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Gradientlips gefallen mir sehr gut =) an meinen schmalen Lippen wirkt sowas leider nicht so gut :D

    AntwortenLöschen